Vegetarisches Tartar


Zutaten:


  • 200g gedörrte, in Olivenöl eingelegte Tomaten

  • 2-3 TL Kapern

  • 1 Zwiebel gehackt

  • 1 Knoblauchzehe gehackt

  • 1 Handvoll frische Kräuter: Petersilie, Schnittlauch, Basilikum

  • 1 TL naturbelassenes (Kräuter)Salz

  • 1 Messerspitze Cayennepfeffer oder etwas Tabasco

  • 4 Esslöffel Tomatenpurée

  • 1 Eigelb

  • 1TL Dijon Senf

  • 1 EL Balsamico



Zubereitung:


Alle Zutaten in den Mixer geben und in kurzen Intervallen zu einer feinen Masse mixen.


Idealerweise lässt du das Tartar 1-2 Stunden im Kühlschrank ziehen, bevor du es servierst.


Das Tartar schmeckt sehr gut mit etwas Butter bestrichenen Chapati Broten oder getostetem Brot.


P.S. Das Rezept gelingt auch vegan- du kannst das Ei ohne weiteres auch weglassen.




Gut zu wissen:


Auch in der getrockneten Tomate steckt viel Gutes:

Neben verschiednen Vitaminen wie E, K und der meisten B-Vitamine und Mineralien enthält sie vor allem Lycopin.


Lycopin ist mitverantwortlich für die Färbung der roten Früchte und gehört zur Klasse der Carotinoide, und hat eine starke antioxidative Wirkung und schützt das gesamte Herz- Kreislaufsystem.



Kapern enthalten wichtige B-Vitamine für den Stoffwechsel (B1) und den Energiehaushalt (B2).

Zudem sind sie reich an Mineralien wie Kalzium und Kalium. In etwas geringeren Mengen enthalten sie auch sind Natrium, Magnesium und Eisen.


Knoblauch, Zwiebeln und Schnittlauch enthalten viel Schwefel und wirken sich sehr positiv auf das Herz- Kreislaufsystem aus.


Eine halbe rote Zwiebel täglich erhöht das "gute" HDL- Cholesterin.


Grüne Kräuter wie Basilikum und Petersilie sind reich an Chlorophyll und sekundären Pflanzenstoffen. Sie unterstützen die Verdauung und Entgiftung.