Hühnercurry


Zutaten

Für 4 Personen


- 2 EL Kokosnussöl oder Ghee

- Ca 600 g Hühnerschenkel, ohne Haut und Knochen, in mundgerechte Stücke geschnitten

- 1 mittelgrosse Zwiebel, in grosse Stücke geschnitten

- 2 Zucchini, in dicken Scheiben

- 1 EL Currypulver ev. frischer Kurkuma

- 1 TL Paprika

- 2 Knoblauchzehen, fein gehackt

- 1 TL Meersalz

- Ca 400 ml Kokosmilch, ungesüsst

- 1 grosse Tasse Champignons

- ¼ Tasse Koriander oder Petersilie gehackt, als Garnitur



Zubereitung:

1. Öl oder Ghee in einem Topf erhitzen, Hühnchen zugeben und anbraten, bis es auf beiden Seiten gebräunt ist, ca 8 bis 10 Minuten. Hühnchen herausnehmen und beiseitestellen; das restliche Öl im Topf lassen.

2. Zwiebel und Zucchini zufügen und leicht anbräunen, ca 5 Minuten. 3. Mit Currypulver, frisch geriebenem Kurkuma, Paprika, Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen und eine halbe Minute dünsten.

4. Hühnchen wieder in den Topf geben und Kokosmilch zugeben. Aufkochen lassen, dann die Hitze reduzieren und zugedeckt auf niedriger Stufe leicht köcheln bzw garen, bis das Hühnchen weich ist, das dauert ca 30 Minuten.

5. Champignons zufügen und weitere 5 Minuten mitgaren. Mit Koriander oder Petersilie garnieren.


Anmerkung: Ich verwende gerne Hühnerschenklel, da sie eine sehr gute Eiweisszusammensetzung haben. Manchamal sind sie aber schwierig zu bekommen in guter Qualität und ohne Knochen. Du kannst für dieses Gericht natürlich auch Hühnerbrust verwenden.